Melitta

Melitta befindet sich mit dem Hauptsitz in Minden. Hergestellt werden überwiegend Haushaltswaren, wie beispielsweise Kaffeemaschinen.

Insbesondere werden diese Produkte für den Großmarkt und die Gastronomie entworfen. Für den Privathaushalt sind jedoch auch zahlreiche Waren in vielen Kategorien auf den Markt gekommen.

Das Unternehmen wird von Thomas und Stephan Bentz geführt.

Der Ursprung von Melitta

Gegründet wurde die Firma Melitta von Melitta Bentz.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in einem kleinen Haushaltswarengeschäft, welches von Hugo Bentz - Melitta Bentz Mann - geführt wurde.

Dies wurde 1906 eröffnet. Das Geschäft entwickelte sich schnell und rasant. Auch die Söhne folgten in den darauf folgenden Jahren dem Familienbetrieb und beteiligten sich. Zur Kriegszeit gab es zahlreiche Änderungen und das Unternehmen unterstütze den Nationalsozialismus.

In der Nachkriegszeit wurde Hugo Bentz inhaftiert und das Geschäft war längere Zeit beschlagnahmt.

Die Entwicklung

In den Jahren 1960 und 1961 kamen neue Porzellanprodukte von Melitta auf den Markt.

Kurz darauf folgten gefilterter Kaffee, Süßigkeiten und weitere Kaffeespezialitäten. Zu dieser Zeit wurden zudem weitere Produktionsstätten in Kanada, Brasilien und den USA gegründet.

Weitere Firmen wie beispielsweise Granini wurden kurze Zeit später aufgekauft.

Nachdem die Söhne im Jahr 1981 das Melitta-Unternehmen übernahmen fand eine Umstrukturierung statt. Die Markennamen wurden verändert zugeordnet, sodass Melitta einzig und allein nur noch für Kaffeemaschinen und Kaffeeprodukte zuständig war.

Im Jahr 1993 wurden etwa 5900 Mitarbeiter vom Unternehmen Melitta beschäftigt.

1999 konnte ein Umsatz von 2,125 Milliarden DM verzeichnet werden.

2010 wurden über 3000 Mitarbeiter beim Melitta-Konzern beschäftigt.

 

Sonstiges

Die Webseite von Melitta ist über www.melitta.de zu erreichen.

Verkauft werden vom Unternehmen sämtliche Kaffeemaschinen und sämtliches Kaffeezubehör wie beispielsweise Papierfilter, Kaffeebohnen und Reinigungsprodukte.

Ebenso von der Firma zu finden sind Staubsauger, Müllbeutel und Teeprodukte, welche jedoch unter anderen Markennamen produziert und verkauft werden.

Zur Melittagruppe gehören rund 50 Gesellschaften.

Beschäftigt werden zur Zeit über 3000 Mitarbeiter.

Jährlich kann ein Jahreseinkommen von ca. 1,3 Milliarden Euro genannt werden.

Helfen Sie uns besser zu werden, bewerten Sie diesen Beitrag!