Kostenrechner: Wieviel kostet mich mein Kaffeekonsum im Jahr?

Kostenrechner für Portionensysteme und Bohnenkaffee

Berechnen Sie Ihre jährlichen Kaffeekosten und vergleichen Sie die preislichen Unterschiede zwischen Bohnenkaffee und Portionensystemen (Kapseln, Pads, etc.).

Kosten berechnen

Symboldbild EurozeichenHaben Sie sich auch schon eine der folgenden Fragen – so oder so ähnlich – gestellt?

  • Wieviel kostet mich mein Kaffeekonsum jährlich?
  • Wie ist der Preisunterschied zwischen Portionensystemen (Kapseln, Pads, etc.) und Bohnenkaffee?
  • Habe ich die richtige Kaffeemaschine für meinen Kaffeekonsum?

Falls ja, sind Sie hier richtig.

Mit dem Kostenrechner von Wachomat.de können Sie sich einen groben Überblick über Ihre jährlichen Kosten für Kaffee verschaffen.

 

Für welche Art von Geräten oder System ist dieser Kostenrechner geeignet?

Kurz und knapp:Für jede Art von Gerät oder Maschine. Der Kostenrechner funktioniert sogar, wenn Sie den Kaffee ohne jegliche Maschine aufbrühen!

Ausführlicher: Egal ob Sie einen Vollautomaten, eine Filtermaschine mit Mahlwerk, eine Nespresso-, Tassimo-, Senseomaschine oder dergleichen besitzen, egal ob Sie gemahlenes Kaffeepulver kaufen und den Kaffee mit einer Filtermaschine oder Aeropress brühen – der Kostenrechner funktioniert für jedes System.

Zur Erklärung:

Es gibt zwei Kostenrechner:

  • Den Rechner für Portionenkaffee – Nutzen Sie diesen falls Sie spezielle Kapseln, Pads und dergleichen kaufen, um damit Ihre Maschine zu füttern.
  • Den Rechner für Bohnenkaffee – Nutzen Sie diesen falls Sie Kaffeebohnen (gemahlen oder ungemahlen) kaufen.

Zur Währung

Die Währung spielt keine Rolle, da Sie die Werte unabhängig der Währung eingeben.

Das Feld „zusätzliche Kosten“

Dieses Feld ist dafür da, zusätzliche Kosten einzutragen.

Die Kosten pro Tasse Nespresso, Tassimo, etc. oder Bohnenkaffee beziehen sich nur aufs gebrühte Getränk.

Bekanntlich wird Kaffee aber – je nach Vorliebe – mit Milch, Rahm, Zucker und dergleichen getrunken. Zudem verbrauchen Kaffeemaschinen jeglicher Art auch Strom, Wasser und müssen zudem gepflegt und unterhalten werden.

Hier eine kleine, aber keinesfalls vollständige Auswahl an möglichen Zusatzkosten:

  • Milch, Rahm, Zucker, etc.
  • Falls Sie einkaufen gehen, tun Sie dies vielleicht mit dem Auto, der Bahn oder einem anderen Transportmittel, auch das kostet.
  • Sie reinigen Ihre Maschine mit Entkalker und/oder anderen Reinigungsmitteln.

Da diese Kosten je nach Gerät und Wohnort sehr unterschiedlich sind, lassen wir Ihnen die Möglichkeit ihre effektiven jährlichen Zusatzkosten einzutragen.

Falls Sie diese Kosten nicht miteinbeziehen wollen, können Sie das Feld leer lassen.

 

Dosierung Bohnenkaffe

Für Bohnenkaffee rechnen wir mit einer mittleren Dosierung von 7.5 Gramm pro Tasse. Wir sind der Meinung, dass dieser Wert die jährlichen Kosten realistisch wiederspiegelt.

Portionensysteme

 

Bohnenkaffee

 

Helfen Sie uns besser zu werden, bewerten Sie diesen Beitrag!

 
530

Kostenvergleich Portionensystem zu Bohnenkaffe – wer hat die Nase vorn?

Wenn man sich folgende Grafik genauer ansieht, stellt man eindeutig fest, dass Bohnenkaffee immer – je nach täglichem Konsumbis zu 4-mal billiger ist!

Grafik mit dem Preisvergleich Bohnenkaffee zu Kapselkaffee
In diesem Beispiel haben wir je 2 Berechnungsbeispiele für Portionensysteme gemacht. Einmal mit 0.45 und einmal mit 0.28 pro Portion. Für den Bohnenkaffee haben wir mit einem Kilopreis von 10.00 und einem Kilopreis von 18.00 gerechnet.

Fazit

Wer Geld sparen will, sollte sich nicht von den tiefen Anschaffungspreisen einer Kaffeemaschine mit Portionensystem (wie Nespresso, Tassimo, Dolce Gusto, Senseo, etc.) verlocken lassen.

Fast wie bei Drucker und Druckerpatronen machen auch hier die Hersteller das wahre Geld mit dem Verkauf der Portionen, respektive Kapseln, Pads und dergleichen.

Hat man erstmal ein Gerät eines Systems gekauft, muss man – ob man will oder nicht – auf die Portionen dieses Systems zurückgreifen, um Kaffee trinken zu können. Somit ist man automatisch auch dem Preisdiktat der Hersteller unterworfen. Gemäss einem Artikel der Welt.de, dürfen sich Inhaber eines Kapselsystems immerhin Hoffnungen auf sinkende Preise machen.

Gerade bei Nespressokapseln boomen momentan die Nachahmerprodukte. Doch aus eigener Erfahrung weiss ich, dass diese im Normalfall keineswegs an die geschmackliche Qualität der Originalkapseln herankommen.

Die billigste Möglichkeit ist meiner Meinung nach die Anschaffung einer Filter-Kaffeemaschine mit Mahlwerk. Diese gibt es schon unter 100 Euro Anschaffungspreis und danach kann man sich seine Kaffeebohnen markenunabhängig selber kaufen.

Falls Sie also bereit sind, etwas mehr Geld pro Tasse Kaffee auszugeben, steht der Anschaffung eines Portionensystems oder eines teureren Vollautomaten nichts im Wege.

Wollen Sie Geld sparen und trotzdem eine Kaffeemaschine besitzen, kaufen Sie sich eine Filtermaschine (mit oder ohne Mahlwerk).

Ich hoffe, dieser Beitrag hat Ihnen weitergeholfen! Sagen Sie’s weiter, unterstützen Sie Wachomat.de und teilen Sie diesen Beitrag via Google+, Facebook oder Twitter!

Brühen Sie gut!
Signatur_Gian